Weihnachts-Wanddekoration mit der Boughs of Holy Mould

Seid Ihr auch schon in Weihnachtstimmung? Wenn nicht, bestimmt wenn Ihr unser DIY nachbastelt.

Wir zeigen Euch Schritt für Schritt, wie Ihr mit der neuen Mould “Boughs of Holy” eine weihnachtliche Wanddekoration zaubert.

Falls Ihr jetzt denkt, dass Weihnachten noch ziemlich weit weg ist, lasst Euch sagen, dass es jedes Jahr schneller da ist, als gedacht. Und wer im September seine Deko schon fertig hat, hat im Dezember mehr Zeit um Glühwein zu trinken und Plätzchen zu essen. =)

Also macht Euch ein wenig Weihnachtsmusik an und los gehts.

Boughs of Holy

Diese neue Mould aus der aktuellen Herbst / Winter Kollektion von IOD hält weihnachtliche Motive bereit. Tannenbäume, Mistel- und Tannenzweige wechseln sich mit Weihnachtssternen und Tannenzapfen ab.

Die IOD Schwestern Josie und Sally haben ein tolles Video für dieses DIY erstellt. Schaut es Euch gerne auf englisch an.

Darunter haben wir aber auch die Schritt-für-Schritt-Anleitung auf deutsch für Euch.

Das benötigt Ihr alles:

  • IOD Mould Boughs of Holly
  • Eine Holzplatte (ca. 30x40cm)
  • IOD Farmhand Stempel (oder eine andere Schrift oder auch Schablone)
  • IOD Air Dry Clay
  • Babypuder
  • Spachtel
  • Alleskleber
  • Mineral- oder Kreidefarbe in Antikweiß
  • Mineral- oder Kreidefarbe in einer Kontrastfarbe (z.B. Salbeigrün)
  • Goldfarbe oder Gilding Wachs in Gold
  • Küchenrolle
  • Wasser
  • Plastikbecher zum Mixen
  • Pinsel
  • Fächerpinsel
  • Wasserbasierter Top Coat

 

Weihnachtskranzdekoration – Schritt für Schritt Anleitung:

Schritt 1: Formen herstellen

Zuerst stellen wir die Formen her. Dafür die Mould komplett mit Babypuder bestäuben. Überschüssiges Puder herausklopfen.

Die Menge vom Air Dry Clay abtrennen, die zum Füllen der Form benötigt wird. Den übrigen Ton in einem verschliessbaren Gefrierbeutel oder einer luftdichten Dose aufbewahren, damit er nicht antrocknet.

Den Air Dry Clay mit den Fingern etwas kneten, damit er geschmeidig wird. Dann zu Rollen formen und diese in das gewünschte Motiv drücken und in alle Ecken verstreichen. Überschüssigen Ton mit dem Spachtel abtragen, bis der schmale Rand von dem Motiv komplett zu sehen ist. Darauf achten, dass die Rückseiten der Formen ebenmässig sind.

Jetzt die komplette Mould umdrehen und vorsichtig nach hinten biegen. Euer Motiv sollte sich aus der Mould lösen. Beim Entfernen darauf achten, dass das Motiv sich nicht verzieht und die Form beibehält.


Schritt 2: Motive auf dem Brett arrangieren

Legt alle Eure Motive vorsichtig auf die Holzplatte in Form eines Kranzes. Achtet darauf die Motive schön abzuwechseln. Schichtet auch gerne ein wenig. Dadurch wird der Kranz schön dreidimnsional.

Falls Ihr Probleme mit der Kranzform habt, könnt Ihr Euch auch einen Kreis mit Bleistift vormalen.

 

Schritt 3: Motive festkleben

Wenn Ihr sicher seid wie die Motive angeordnet werden, könnt Euch jetzt ans Kleben machen.

Dafür die Rückseiten Eurer Formen mit dem Bastelkleber bestreichen und auf die Holzplatte kleben. Darauf achten dass die Kanten der Motive guten Kontakt zum Holz habne und leicht andrücken, ohne das Motiv zu beschädigen. Überschüssigen Kleber abwischen.

Schritt 4: Lasst Euren Kranz 24h durchtrocknen

Jetzt kommt der schwierigste Part. Ihr müsst Euren Kranz nämlich 24 Stunden durchtrocknen lassen vor dem nächsten Schritt. Falls der Air Dry Clay dann noch nicht vollständig trocken ist, ist das nicht schlimm, weil sich eine Kruste gebildte hat, mit der wir arbeiten können.


Schritt 5: Zwei Schichten Farbe auftragen

Tragt auf Euren Kranz und das Holzbrett zwei Schichten von der weißen Farbe auf. Dabei jede Schicht gut trocknen lassen. Wenn Ihr einen glatten, cleanen Look haben wollt, dann malt von oben nach unten. Für einen Look mit mehr Struktur tragt Ihr die Farbe mit X-fömigen Pinselstrichen auf.

Darauf achten, dass in jede kleine Ritze Farbe kommt. Die Formen sind sehr filigran.


Schritt 6: Auftragen einer Kontrastfarbe

Dafür einen Teil der Kontrastfarbe mit drei Teilen Wasser in einem Mixbecher vermischen. Die verdünnte Farbe mit dem Pinsel auf den kompletten Kranz und Hintegrund auftragen. Wieder darauf achten dass jede Ritze Farbe abbekommt.

Jetzt ein Stück Küchenrolle zusammenknüllen und nass machen. Komplett auswringen, so dass kein Wasser mehr raustropft. Mit dem Küchentuch jetzt Farbe von dem Kranz abnehmen. Dabei vorsichtig wischen oder tupfen, bis ihr den gewünschten Look kreiert habt.

Die Kontrastfarbe bleibt dabei in den Tiefen des Kranzes bestehen und fördert dadurch den 3D-Effekt.


Schritt 7: Ein bisschen “Bling Bling” mit Goldfarbe auftragen

Mit dem Fächerpinsel jetzt dezente Goldhighlights auf den höchsten Teilen des Kranzes auftragen. Alternativ könnt ihr das auch mit Gilding Wachs und einem kleinen Schwämmchen oder Eurem Finger erledigen. Je nachdem was ihr in Eurer Bastelkiste habt.

Wenn Ihr goldenen Kleckse haben wollt, nehmt mit dem Fächerpinsel etwas Farbe auf und haltet ihn über Euer Projekt und “klopft” dann vorsichtig auf einen zweiten Pinsel. Dann lösen sich Farbtropfen, die sich über den Kranz verteilen.

Schritt 7: Einen weihnachtlichen Text stempeln

Wenn Ihr möchtet könnt Ihr in die Mitte noch einen weihnachtlichen Text stempeln. In diesem Beispiel wurde das englische Wort Joy für Freude genommen. Aber es bietet sich genausogut ein Name an, oder “Ho ho ho”.

Schritt 7: Versiegeln Eurer Wanddekoration

Versiegelt Eure Wanddekoration mit einem hochwertigen Topcoat auf Wasserbasis. Dann übersteht Eure Dekoration sicher noch viele Weihnachten.

Falls ihr nicht wisst wo die Materialien für dieses Tutorial zu haben sind, schaut Euch in unserer Händlerliste um. Da findet ihr bestimmt einen Händler in Eurer Nähe, oder einen Onlineshop.